IN DAS STUDIUM

Reich bebilderte Texte und zahlreiche Videos mit Fachgelehrten bieten Einblick in die Welt der Wissenschaft und
einen Zugang zu den vielfätigen Arbeitsfeldern der historischen Mediävistik. "Innovativ und übertragbar in eine
Vielzahl anderer geisteswissenschaftlicher Bereiche"
(Jury des European eLearning Awards 2009)

Kapitel MGH neu verfügbar

Kapitel starten
Die Monumenta Germaniae Historica (MGH) sind die wichtigste und umfangreichste Quellensammlung zur deutschen Geschichte im Mittelalter. An ihr wird seit beinahe 200 Jahren gearbeitet. In vier Beiträgen von Rudolf Schieffer, Gerhard Schmitz, Mark Mersiowsky und Arno Menzel-Reuters werden Geschichte und Arbeit des gleichnamigen Instituts mit dem Hauptsitz in MĂĽnchen vorgestellt. Die Filme wurden 2009 in Kooperation mit dem GHI in Washington, D.C. in die englische Sprache übeitragen und stehen nun im neuen Layout zur Verfügung. Mit der Übearbeitung des Kapitels "Forschungsrichtungen" wurde begonnen.

Erstes Kapitel neu gestaltet

Derzeit wird die Erste Auflage der Digitalen Einführung Schritt für Schritt überarbeitet. Das Kapitel "Handschriften", welches Grundwissen der Kodikologie und Paläographie vermitteln soll, ist mit einem begleitenden Lehrbuch erschienen. Die Überarbeitung des Kapitels "Monumenta Germaniae Historica" ist beinahe abgeschlossen.
Kapitel starten

Das neue Buch: Lesen und Unterstützen

Jan Thorbecke-Verlag (www.thorbecke.de)
Es begann mit der Durchsetzung des gebundenen Buches und endete mit der Erfindung des Buchdrucks. Dazwischen liegt die tausendjährige Geschichte des Aufbruchs in ein neues Medienzeitalter. Das Mittelalter brachte Europa die Verwendung des Papiers, eine Vielfalt an Schriftarten, die meisten der heute gebräuchlichen Satzzeichen, prägende Innovationen der Textgestaltung und eine neue Qualität der Bebilderung und Textillustration und legte damit das Fundament für die Medienkultur der Gegenwart. Im Mittelalter blühten Bibliothek und Archiv, deren reiche Überlieferung den Aufbruch im Zeichen der Schrift bis heute sichtbar macht.

Jetzt im Handel

Unser reich bebildertes Lehrbuch nähert sich dieser Geschichte mit den Augen der Zeitgenossen und vermittelt den Einstieg in Lese-, Transkriptions- und Analysetechniken. Den Text ergänzen sieben Lehrfilme mit Experten für Kodikologie, Paläographie, Kunst- und Kulturgeschichte, die über die beiliegende DVD abgerufen werden können. Mit einem Kauf unterstützen Sie unser Projekt.

Mathias Kluge (Hg.)
Handschriften des Mittelalters
Grundwissen Kodikologie und Palä,ographie
200 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen und sieben Lehrfilmen auf DVD
Klappenbroschur, 16 x 23 cm
ISBN 978-3-7995-0577-2
Erscheint im Oktober 2014
€ 24,99 [D] / € 25,70 [A] / sfr 35,50


Fördergeber: GHI / University of Alberta in Edmonton (Kanada) / DFG (WAP - Großgeräte der Länder) / Kurt-Bösch-Stiftung / Universität Augsburg / Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg / Bankhaus Hafner / Sin Cinema Filmproduktion